Der Japan Reiseführer
www.meine-japan-reise.de
Japan Reiseführer
Japan Bücher
Flug & Reise
Suche
Anzeige


Anzeige

Japanische Bonsai

Was ein Bonsai ist, braucht man heutzutage wohl niemandem mehr erklären. Die Miniaturbäume sind eine japanische Tradition, die ihren Ursprung in China hat und die im Westen inzwischen zum Modetrend geworden ist.
An dieser Stelle gleich ein kurzer Verweis auf die Website www.bonsai-gestaltung.net, auf der jede Menge weitere Infos über Bonsai-Bäume, die richtige Pflege und Gestaltungstechniken zu finden sind.

Das Wort Bonsai stammt aus dem Japanischen und setzt sich aus den Wörtern Bon (=Gefäß) und Sai (=Baum) zusammen. Den Urspruch haben die Bonsai jedoch in China, wo bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. Gärtner damit begannen Miniaturlandschaften auf Tabletts zu gestalten. Sie wurden Pun-Ching genannt. Anders als bei den Bonsais, bei denen meist nur ein einzelner Baum in einer Schale gestaltet wird, wurde bei den Pun-Ching eine komplette Landschaft aus Felsen, Flüssen und Bäumen erschaffen.
Die Stielform, bei der nur ein einzelner Baum gestaltet wurde, entstand später und wurde Pun-Sai genannt. Aus dieser Gestaltungsform entwickelten sich dann in Japan die japanischen Bonsai.

Kirschbaum Bonsai
Kirschbaum-Bonsai zur Blütezeit

Zunächst besaßen nur Adlige und Künstler die Pun-Ching und Pun-Sai, sie wurden jedoch später auch von buddhistischen Mönchen übernommen. Ein Mönch soll es auch gewesen sein, der im 10. Jahrhundert n. Chr. die Kunst der Gestaltung der kleinen Bäume in Japan einführte.

Die Bonsai-Gestaltung entwickelte sich in Japan weiter. Zunächst zu einem Stil, bei dem es um Eleganz, Schlichtheit und Raffinesse ging, dann entstand die klare Unterscheidung in verschiedene Bonsai-Formen wie windgepeitscht, Waldform, streng aufrecht, frei aufrecht usw. Auch in anderer gestalterischer Hinsicht versuchten die Japaner sich mit dem Stil des Bonsai vom chinesischen Vorbild zu unterscheiden. Man verzichtete auf die bewegten Formen der Pun-Sai und auf ihre reich verzierten Töpfe und gestaltete die Bonsai in typisch japanischer Weise schlichter und eleganter.

Die Bonsai-Gestaltung wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu einer eigenständigen Kunst und verbreitete sich schließlich in allen Gesellschaftsschichten in Japan. In Europa und Amerika verbreiteten sich die Bonsai nach dem Zweiten Weltkrieg und wurden hier zur Modeerscheinung. Den Durchbruch schafften die Bonsai in den siebziger Jahren durch die „Erfindung“ des Zimmerbonsai, der heutzutage einen großen Marktanteil unter den Bonsais hat.

Anzeigen - Bücher

Bonsai
formen und pflegen

Bonsai
vom Grundkurs zum Meister

Zimmer-Bonsai
formen und pflegen


Anzeige
www.meine-japan-reise.de    |    2007 - 2018